Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Meine kleine Welt
  • Meine kleine Welt
  • : Alles was mich beschäftigt, ich mag oder ich nicht leiden kann werde ich veröffentlichen. Über Anregungen oder Kommentare auch kritisch freue ich mich jederzeit.
  • Kontakt

Suchen

Archiv

17. Oktober 2011 1 17 /10 /Oktober /2011 17:14

 

Jetzt, wo der Herbst so richtig im Gange ist, grauelt es mich schon vor der ersten Erkältung. Damit meine ich nicht eine Erkältung, die ich bekommen könnte, sondern mein Mann. Denn dann geht es wieder los. Er wird komplett hilflos und kann nichts mehr alleine machen. In dieser Zeit ist er sogar schlimmer wie unsere 3 Kinder, wenn sie krank sind. Im eigentliche ist seine Erkältung eigentlich nur ein Schnupfen. Da er diesen aber als eine schlimme Erkältung sieht, werde ich dies jetzt auch einmal für ihn tun.

 

Der Anfang ...

 

Schon Tage bevor die Erkältung kommt macht mein Mann sich bemerkbar. Er ist Kuschel bedürftiger, wehleidig ohne Ende und jede noch so kleine Bewegung ist zu viel. Ab dieser Phase kommen Sätze wie "Mausi ich glaub ich werd krank!" Mein erster Gedanke wohin kann ich abhauen. Nach den ersten Fluchtgedanken geht es dann aber auch schon los. Es fängt auch nicht mit einwenig an, sondern gleich die volle Bandbreite. Er will liegen, braucht Hilfe beim an- und Ausziehen, braucht das Essen am Bett (natürlich was Besonderes), die Dusche muss aufgewärmt werden und im Haushalt kann er dann auch nicht mehr helfen.

 

Die Erkältung ist da ...

 

Wenn die Erkältung dann wirklich da ist, geht gar nichts mehr. Von der ersten Phase geht es aber nicht langsam rüber zur nächsten, sondern gleich richtig bergab. Er braucht zu der oben genannten Hilfe, ein Taschentuch- sowie Tee-Express, ein Fieberthermometer, welches natürlich alle 5 Minuten benutzt wird. Auch wenn man es nicht glauben, kann bei ihm sind 36.9° schon Fieber. Nun braucht er auch 2 Zudecken und muss in diesen so eingewickelt werden wie ein kleines Kind. Was zum Schluss nicht fehlen darf, immer wieder eine Suppe mit kleinen Nudeln. Sein Lieblingssatz in dieser Zeit "Schatz ich glaub ich muss sterben". Man kann es gar nicht in Worten ausdrücken, wie sehr ich davon genervt bin. Sein Schnupfen dauert im dauert im Durchschnitt 5 Tage danach ist wieder alles beim Alten. Meist habe ich mich zwar angesteckt aber das macht laut seinen Worten ja nichts. Denn ich bin eine Frau und muss sowas aushalten.

2079809329_ef1d354c7b.jpg

Das Erstaunliche dabei: sobald er fertig ist mit ein paar Stunden sterbender Schwan zu spielen geht er erstmal zur Arbeit. Daran kann man gut erkennen, dass es ihn noch recht gut geht. Das kann ich daher beurteilen, da er erst einmal krankgeschrieben war und da hatte er wirklich 40 Fieber.

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by meine-welt - in Unterhaltung
Kommentiere diesen Post

Kommentare