Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Meine kleine Welt
  • Meine kleine Welt
  • : Alles was mich beschäftigt, ich mag oder ich nicht leiden kann werde ich veröffentlichen. Über Anregungen oder Kommentare auch kritisch freue ich mich jederzeit.
  • Kontakt

Suchen

Archiv

24. Mai 2011 2 24 /05 /Mai /2011 12:20

Hat Ihr Kind Neurodermitis? Hier bekommen Sie Tipps und Tricks rund um diese Hautkrankheit.

Wenn Sie bei Ihrem Kind immer wieder kehrenden Hautausschlag feststellen, kann dies Neurodermitis sein. Besonders häufig treten diese im Knie, den Ellenbogen, den Wangen sowie in den Handgelenken auf. Um sicher zu gehen was es ist sollte jedoch der Kinderarzt beziehungsweise der Dermatologe hinzugezogen werden.

Wurde die Krankheit bereits festgestellt, ist man sehr schnell überfragt. Was ist jetzt das Richtige? Tritt die Neurodermitis schon im Säuglingsalter auf und Sie stillen nicht mehr? Dann stellen Sie die Nahrung auf Hypoallergene Nahrung um. Auch der Babybrei sowie das pürierte Gläschen Nahrung gibt es Hyperallergene. Gekennzeichnet sind diese mit einem grünen A.

Beantragen Sie bei der Krankenkasse Kleidung für Neurodermitis. Diese enthalten Silberstreifen und beruhigen die Haut. Für die Nacht gibt es einen Strampler, welcher auch an den Händen geschlossen ist. Das verhindert das Aufkratzen der Haut bei Nacht.

Vermeiden Sie Cortison! Auch wenn Sie dabei ein schlechtes Gewissen haben, weil Cortison schneller wirkt. Lassen Sie Ihr Kind mit Eosin vom Dermatologen behandeln. Die betroffenen Körperstellen werden dabei mit Eosin eingerieben und verbunden. Schon nach 2 Tagen kann man eine Besserung erkennen.

Geben Sie Ihrem Kind ungesüßte Säfte oder Tees. Nicht sehr lecker aber besonderes wirkungsvoll ist der Brottrunk. Verdünnen Sie diesen mit Saft oder den Tee. Sie erhalten den Brottrunk in den Drogeriemärkten, Apotheken und Reformhaus.

Schützen Sie Ihr Kind vor direkter Sonneneinstrahlung. Im Sommer sollten Sie vor der Sonnencreme zusätzlich eine Fettcreme auftragen. Die Haut bleibt weich und trocknet nicht aus.

Testen Sie neue Mittel auf der Haut aus. Reiben Sie ein wenig in der Elle des Kindes ein. Wird die Haut rot, besprechen Sie es lieber noch einmal mit dem Dermatologen.

cortisone

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Veda Dierer - in Gesundheit
Kommentiere diesen Post

Kommentare